FIRMENINFO
Historie
Im Mai 1991 ging die Firma wub-druck Wlecke und Beinke GmbH aus dem Zusammenschluss der beiden Druckereien: Beinke Druck, Hüllhorst und Druck-Center M. Wlecke, Rahden, hervor. Hartwig Beinke, Drucktechniker, hatte sich 1988 mit seiner Druckerei selbstständig gemacht. Die Hauptproduktionsschiene war die Herstellung von Faltschachteln und Plakaten. Martin Wlecke, Ind.-Kfm., gründete 1986 sein Druck-Center. Hier wurden bereits damals mit PC und Laserdrucker Kleinauflagen im Akzidenzdruck produziert. Aber schon sehr bald wuchs das Unternehmen und damit auch die technische Ausstattung. Durch eine zunehmende Kooperation der Beiden, ergab sich dann sehr schnell die Überlegung, Technik und Wissen zu bündeln, um mit einer größeren Einheit leistungsfähiger und kostengünstiger produzieren zu können. Somit wurde dann im Rahdener Industriegebiet Ost eine freistehende Halle mit 650 qm als Produktionsstandort angemietet. Zum Start der Firma wub-druck wurde dann der schon vorhandene Maschinenpark mit einer 5-Farben-Komori Bogenoffsetdruckmaschine aufgestockt. Nach kurzer Zeit erkannte man dann die eigentlichen Kernkompetenzen, die sich aus dem Zusammenschluss ergaben. Die erste Druckpreisliste für Agenturen und Kollegen war damit geboren. Das Produktportfolio wurde stark selektiert und der Maschinenpark gezielt auf das heutige Leistungsspektrum ausgerichtet. Bereits im Herbst 2000 konnte wub-druck dann das heutige Domizil in der Borsigstraße erwerben. Ein modernes helles und freundliches Gebäude mit großzügigem Verwaltungstrakt. Bis zum Einzug in das neue Gebäude wurde die Produktionsfläche um zusätzliche 600 qm erweitert, so dass wub-druck seit August 2001 mehr als 1.500 qm zur Verfügung stehen. Am 28. April 2006 wurde die neue 10-Farben Wendemaschine KOMORI P1028 im Rahmen einer „Tag der offenen Tür"- Veranstaltung in Betrieb genommen. Zusätzlich erweiterte die Produktion ein Klebebinder Heidelberger Eurobind500 und eine GBC-Folienkaschiermaschine, sowie ein Horizon Dreiseitenschneider. Seit Mai 2009 bietet wub-druck seinen Kunden mit dem Online-Shop: www.1-2-3-print.de die Möglichkeit, Standarddrucksachen rund um die Uhr im Internet zu bestellen. Speziell für Wiederverkäufer ist dieser Online-Shop die ideale Möglichkeit die Preissituation des Internets mit dem Service einer Inhabergeführten mittelständischen Druckerei zu kombinieren. Bei uns sind Sie Kunde – und nicht nur eine Kundennummer. Im Mai 2012 erfolgte die Installation eines digitalen Großlaserdrucker KIP KC 80, der Plakate bis zum Format von 90 cm x 1000 cm in einem Stück drucken kann. Durch den große Nachfrage nach diesen Digitaldruckplakaten wurde bereits im Mai 2013 eine weitere KIP KC 80 installiert. Damit ist wub-druck in Europa der einzige Druckdienstleister der parallel 2 KIP KC 80 in der Produktion einsetzt. Damit ist auch die kurzfristige Lieferfähigkeit von Digitaldruckplakaten garantiert. Im 4. Quartal 2014 haben wir als europaweit einziger BetaTester der Firma Canon/OCE geholfen, die neue ColorWave700 in einer mehrmonatigen Testphase zur Serienreife weiter zu entwickeln. Die großartigen Druckergebnisse in der Testphase haben uns begeistert, so dass wir direkt nach Abschluß des BetaTests zwei ColorWave 700 geordert haben. Somit verfügen wir seit April 2015 über 2 ColorWave Drucker. HighEnd-Digitaldrucke sind seitdem kein Problem. Im Januar 2015 haben wir unsere gute alte Ricoh Pro C 900 gegen eine Ricoh ProC 7100X ausgetauscht. Damit sind wir in der Lage Digitaldrucke duplex bis zum Format 700 x 320 mm zu bedrucken. Als Highlight können wir dann auch noch weiss und/oder transparenten Toner digital drucken. Damit sind Drucke auf durchgefärbten Papieren, transparenten Folien und vielen weiteren Materialien möglich. Der transparente Toner erzeugt "Spotlack-Effekte" die schon beeindrucken. Mal sehen, was als nächstes kommt :-)
(
0 57 71 / 91 19-0 info@wub-druck.de Impressum

 

*